Generation P

Ein Buzz-Thema von Belang: Praktika sind nicht selten verkappte Ausbeutungsmethoden. Hochqualifiziert und unterbezahlt (wenn überhaupt…) startet man in die Generation Praktikum. Hurra. Toll ist das nicht. Es läuft zur Zeit eine öffentliche Petition beim Deutschen Bundestag:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Praktika von Hochschulabsolventen, die länger als drei Monate dauern und in dem Berufsbild abgeleistet werden, für das der Hochschulabsolvent ausgebildet wurde, in ein reguläres Arbeitsverhältnis umgewandelt werden.

Begründung:
Unzählige hochqualifizierte Menschen arbeiten ohne Entlohnung oder gegen einen Lohn, der unter dem Existenzminimum liegt. Solche so genannten Praktika dienen nicht der Aus- oder Weiterbildung.

Danke an A. Merk!

Flattr this!

2 comments

  1. Trackback: espylog
  2. Trackback: lautgeben.de, Politik im Hier und Netz

Post a comment

You may use the following HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>