Category: Meta-Recherche

Über Erinnerung

twitter kills radio.

Video kills the radio star, internet kills the video star, blogs kill journalism, twitter kills blogs. Echt? Was sagt mir das? Ich glaube, ich probiere es jetzt mal mit einem langem Atem.

Drei Jahre Recherche – Update

Was einem nicht so alles auffallen kann. Die Recherche ist jetzt ziemlich genau drei Jahre alt. Zu dieser Gelengeheit möchte ich mich bei meinen Mitautoren bedanken und mal in die Runde fragen, wer hier eigentlich liest und was Ihr gut, schlecht, belanglos oder toll findet. Die Kommentarfunktion freut sich auf Euch.

Update: Hatte vergessen, dass ich Komentare nur für eingelogte Nutzer zugelassen habe. Jetzt müsste es auch für alle anderen funktionieren.

Viel zu lang / und / immerwieder

Zurück am Text, zurück im Netz. Oberflächliche Gegenbenheiten können sehr stören, mehr als ich erwartet hätte zumindest. Aber das Anfangen, und also auch das Wiederanfangen, ist einfach nicht totzukriegen. Ein Glück. Und die neue Kante-Platte kommt ja auch bald.

Diskurs, yeah.

Nur kurz ein neuer Link: Die hardbloggingscientists seien Euch hiermit ans Herz gelegt. Es geht um Wissenschaft, Bloggen etc. und ist prima. Mit Manifest und allem drum und dran.

I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.

Eine eigene Geschichte

Das endlose Blitzlichtgewitter in Bars, auf Konzerten und, ganz schlimm, auf Parties, macht nachdenklich. Was sind schon 2,7 Zoll Displays gegen die selbst gesehene Welt? Was ist das für eine Art Erinnerung? Es sträubt sich alles, man kommt fast so weit, keine Bilder mehr machen zu wollen. Aber richtig scheiße sind Bilder ja nun doch nicht. Wenn auch so ziemlich alles im Unklaren liegt, so ist doch sicher, das Mensch Geschichte braucht. Um die Frage, was das heißt und wie das funktioniert in der Zeit der Kameratelefone, dreht sich diese Online-Ablage. Nebenher kann man auch einfach den Selbstversuch wagen.
Ich begrüße Euch bei der Recherche. (jaja, Proust)